26.03.2014: Karin Schneider und Till Weinhold

Die heutige Veranstaltung bietet eine informelle Gesprächsrunde für Studierende der Wiener Kunstschule sowie Studierenden des Bereichs „Fachdidaktik“ an der Universität für Angewandte Kunst und wird von der Wiener Gruppe des internationalen Forschungsnetzwerkes „Another Roadmap for Arts Education“ (Carla Bobadilla, Andrea Hubin, Iver Ohm, Barbara Mahlknecht und Karin Schneider) durchgeführt.
Im Zentrum der Debatte steht die Erschließung von außerschulischen Berufsfelder als „Art Education Research“: Wie funktioniert das Lehren und Lernen von Kunst und Kunstvermittlung in unterschiedlichen Institutionen insbesondere aus der Sicht von Kunststudierenden? Was bedeutet das Vermitteln von Kunst (in der Schule, in Museen,…) je individuell für das eigene Selbstbild als KünstlerIn? Welche Handlungsspielräume gibt es unter den momentanen politischen Verhältnissen in den jeweiligen Institutionen?